function registerListener() { window.wixDevelopersAnalytics.register( 'cf06bdf3-5bab-4f20-b165-97fb723dac6a', (eventName, eventParams, options) => { const XSRFToken = getXSRFTokenFromCookie() fetch( `${window.location.origin}/_serverless/analytics-reporter/facebook/event`, { method: 'POST', headers: { 'Content-Type': 'application/json', 'X-XSRF-TOKEN': XSRFToken, }, body: JSON.stringify({ eventName, data: eventParams }), }, ); }, ); function getXSRFTokenFromCookie() { var match = document.cookie.match(new RegExp("XSRF-TOKEN=(.+?);")); return match ? match[1] : ""; } } window.wixDevelopersAnalytics ? registerListener() : window.addEventListener('wixDevelopersAnalyticsReady', registerListener);
 

Ice News - Ice Brew

Cold Brew ist mittlerweile ein Klassiker. Weniger bekannt ist der Ice Brew, obwohl er sehr schnell zuzubereiten ist. Er ist kräftiger als ein Cold Brew und hat dabei fast so wenig Bitterstoffe. Der Trick: das verwendete Wasser verteilt sich zur Hälfte auf Eiswürfel und zur Hälfte auf heißes Wasser. Die Eiswürfel kühlen den Kaffee nach der Extraktion sofort runter, dass keine zusätzlichen Bitterstoffe mehr entstehen.

Die Zubereitung ist einfach:


1. Du brauchst 35g Kaffee, etwas feiner gemahlen als für einen Handfilter
2. Die 400ml Wasser sind aufgeteilt in 200g Eiswürfel und 200g Wasser (94°C)
3. Bereite den Kaffee in einem Handfilter zu, wobei die Eiswürfel in die Kanne kommen.
4. In einem Glas mit einem Eiswürfel genießen

Schritt für Schritt Anleitung


1. Kaffee


Auch hier gilt die Faustregel 7-8g auf 100ml Wasser. Wobei du mit 35g auf 400ml minimal davon abweichst :). Mahle den Kaffee etwas feiner als für den Handfilter. Mahlgrad 4 bei einer Skala von 0 (fein) - 10 (grob).



 

2. Wasser


Von den insgesamt 400ml Wasser brauchst du 200g in Form von Eiswürfeln, die du in die Kanne legst. Die restlichen 200ml sollten wie bei einer Handfilter Zubereitung ca. 94°C warm sein. Mit dem heißen Wasser extrahierst du den Kaffee.



 


3. Extraktion


Der Unterschied zur normalen Zubereitung eines Handfilter liegt offensichtlich bei den Eiswürfeln. Der Kaffee wird zwar heiß extrahiert, allerdings wird hierfür nur die Hälfte der Wassermenge verwendet, die üblich wäre.
Der extrahierte Kaffee ist somit intensiver und kräftiger, die Extraktionszeit etwas kürzer. Gleichzeitig wird der extrahierte Kaffee durch die Eiswürfel in der Kanne direkt abgekühlt, wodurch verhindert wird, dass zusätzliche Bitterstoffe entstehen (heißer Kaffee extrahiert quasi nach). Mit den Eiswürfeln kommt man in etwa auf die gleiche Menge Wasser, wobei diese meistens nicht komplett schmelzen. Das Ergebnis ist vergleichbar mit einem Filterkaffee, jedoch weniger bitter, frischer, süßer und natürlich kalt.

 

4. Genießen


Die Zubereitung eines Ice Brew ist kaum komplizierter als die eines Handfilters. Entscheidend ist auch hier die Wahl des richtigen Kaffees. Wir empfehlen einen komplexen und süßen Filterkaffee wie etwa den Columbia Honey. Die Süße und die Aromen von Karamell und Trockenobst kommen im Ice Brew schön zur Geltung. Enjoy!



43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was ist Koffein? Chemisch gesehen gehört Koffein zu den Alkaloiden. Es wirkt stimulierend, fördert die Konzentration und kann die körperliche Leistung vorübergehend steigern. Koffein wird daher oft a