function registerListener() { window.wixDevelopersAnalytics.register( 'cf06bdf3-5bab-4f20-b165-97fb723dac6a', (eventName, eventParams, options) => { const XSRFToken = getXSRFTokenFromCookie() fetch( `${window.location.origin}/_serverless/analytics-reporter/facebook/event`, { method: 'POST', headers: { 'Content-Type': 'application/json', 'X-XSRF-TOKEN': XSRFToken, }, body: JSON.stringify({ eventName, data: eventParams }), }, ); }, ); function getXSRFTokenFromCookie() { var match = document.cookie.match(new RegExp("XSRF-TOKEN=(.+?);")); return match ? match[1] : ""; } } window.wixDevelopersAnalytics ? registerListener() : window.addEventListener('wixDevelopersAnalyticsReady', registerListener);
 

Kaffee richtig lagern

Aktualisiert: 28. Feb. 2021



Im Kühlschrank?


Es wird oft gesagt, Kaffee muss in den Kühlschrank, damit er schön frisch bleibt. Dieses Gerücht hält sich schon erstaunlich lange, aber ist eben nur ein Gerücht. In Wahrheit ist der Kühlschrank der denkbar schlechteste Ort um Kaffee zu lagern. Denn der größte Feind von Kaffee ist Feuchtigkeit und die ist im Kühlschrank reichlich vorhanden. Durch seine Eigenschaft Feuchtigkeit anzuziehen, eignet sich Kaffee perfekt, um schlechte Gerüche zu neutralisieren, indem er über die Luftfeuchtigkeit schlechte Gerüche aufnimmt. Der Kühlschrank riecht dann vielleicht nicht mehr nach Zwiebel und Käse, dafür schmeckt dein Kaffee danach, wenn du ihn im Kühlschrank lagerst.

Aber genug mit dem Kühlschrank Bashing. Wie sollte Kaffee denn nun richtig gelagert werden?


Dein Kaffee mag es


+++ Trocken +++

+++ Kühl +++

+++ Luftdicht +++

+++ Lichtdicht +++


Alle der genannten Faktoren wirken sich negativ auf das Aromapotential von Kaffee aus. Feuchtigkeit veranlasst den Kaffee Geruchspartikel aus der Umgebungsluft aufzunehmen. Sauerstoff begünstigt nicht nur, dass Aromen den Kaffee verlassen sondern lässt die im Kaffee enthaltenen Öle ranzig werden. Licht und Wärme sind zwar nur zweitklassige Feinde, tragen aber auch dazu bei, dass der Kaffee Aromen verliert.

Ergo ist eine luft- und lichtdichte Verpackung am Besten und ein trockener, kühler Lagerort.


 
Übrigens: in den ersten 2-3 Tagen nach der Röstung treten Gase, vorrangig Kohlendioxid (CO2) aus den Kaffeebohnen aus. 

Die richtige Verpackung


Dieses "Ausgasen" kann man sich zu Nutze machen, da CO2 Sauerstoff verdrängt. Wird der Kaffee also frisch verpackt, sorgt das CO2 dafür, dass verbleibender Sauerstoff aus der Verpackung verdrängt wird. Dies macht den Kaffee haltbarer. Die Tryst Kaffeeverpackungen verfügen in allen Größen über das so genannte Aroma Ventil, durch welches CO2 und Sauerstoff austreten können (damit die Packung sich nicht aufbläht) aber kein Sauerstoff in die Verpackung gelangen kann.

Wir Verpacken immer frisch nach der Röstung, um die Haltbarkeit deines Kaffees bestmöglich zu verbessern.


 

Kaffee- am besten immer frisch


Tatsächlich wäre Kaffee der direkt aus dem Röster kommt, zu frisch, da er wie zuvor beschrieben noch Gase abgibt und das Aroma sich erst 1-3 Tage nach der Röstung komplett "entfaltet" hat (Frischen Kaffee erkennt man auch am Blubbern beim Aufgießen. Das sind die Gase, die noch nicht komplett entweicht sind).

Was die Haltbarkeit betrifft, ist Kaffee auch 1 Jahr nach der Röstung noch nicht gesundheitsschädlich, jedoch nehmen die Aromen mit der Zeit ab. Je älter der Kaffee ist, umso flacher ist sein Körper und umso weniger ausgeprägt ist die Komplexität der Aromen. In den ersten drei Monaten nach der Röstung kannst du bei der richtigen Lagerung deinen Kaffee weitestgehend ohne Verlust seines Potentials genießen. Wir empfehlen ihn bis spätestens 4 Monate nach dem Röstdatum zu verbrauchen. Die Haltbarkeit (MhD) beträgt 12 Monate nach dem Röstdatum. Du findest das Röstdatum auf jeder einzelnen Verpackung.


Kaffee aus dem Supermarkt ist niemals frisch. Klingt fies, ist aber die Wahrheit. Große Produzenten füllen Ihre Lager von hinten auf. Bis eine Packung Kaffee in deinem Einkaufswagen liegt, vergehen i.d.R. mehrere Wochen bis Monate nach der Röstung. Durch Vakuumisierung wird dem Verlust von Aromen zwar entgegengewirkt, sobald du die Packung jedoch öffnest, verliert ein lange gelagerter Kaffee schnell sein Potential. 

 

Immer frisch mahlen


Absolut entscheidend ist die frische Vermahlung der Kaffeebohnen. Ganze Bohnen schützen die feinen Aromen gut vor Sauerstoff, Licht etc. Zur Veranschaulichung: Der leckere Kaffeeduft im Tchibo, Eduscho oder Dallmayer Prodomo Laden kommt nicht etwa vom Rösten, sondern vom Vermahlen des Kaffees. In dem Moment, in dem die Bohne aufgebrochen wird, also gemahlen wird, werden die Aromen aus der Zellstruktur freigesetzt. Das ist nötig um sie mit der Zubereitung extrahieren zu können. Die Vermahlung sollte aber immer unmittelbar vor dem Brühen erfolgen, damit die Aromen in der Tasse landen und nicht nur in deiner Nase.

 

Probiere dich durch die Sorten


Zum Probierpaket Espresso


Zum Probierpaket Komplett

Zum Probierpaket "Filter"


83 Ansichten0 Kommentare